Dienstag, 19. Dezember 2017

Preisangebot für "Ratte Prinz im Weihnachtsbaum" verlängert

Aufgrund des missglückten Starts ist die Schnäppchenaktion für "Ratte Prinz im Weihnachtsbaum" als E-Book jetzt bis zum 25.12. verlängert worden. Ich wünsche den Lesern viel Spaß mit dem Buch.

Sonntag, 17. Dezember 2017

Schnäppchenaktion von "Ratte Prinz im Weihnachtsbaum"

Leider ist die Schnäppchenaktion "Ratte Prinz im Weihnachtsbaum" etwas holprig angelaufen. Doch jetzt sind tatsächlich die Preise in den Shops gesenkt worden. Bis zum 19.12. gibt es das E-Book für 99 Cent bei

Amazon:http://amzn.to/2j9WQJS
Thalia: http://bit.ly/2kDYu6T
Weltbild: http://bit.ly/2AntfYy
Buch.de: http://bit.ly/2kBBJR8
Bücher.de: http://bit.ly/2j8pfAc
Hugendubel: http://bit.ly/2BmxQYc


Es ist genau das richtige Weihnachtsbuch um die Kinder die letzten Tage vor Weihnachten zu beschäftigen. Mit kurzen Kapiteln, einfachen Wörtern und Sätzen und farbigen Illustrationen eignet es sich zum Vorlesen und Selbstlesen.



Ich bin Prinz, eine kleine sprechende Ratte. Und ich lebe freiwillig bei Rapunzel und ihrer Familie. Momentan sind meine Menschen besonders schrecklich. Das liegt wohl an der Weihnachtszeit. Alle haben so viel zu tun. Sie malen, basteln und backen. Außerdem machen sie ständig Krach. Schließlich ist die Mutter Sängerin und jedes Kind spielt zwei Instrumente.
Seit Tagen versuche ich Rapunzel zu überreden, mich zur Schule mitzunehmen. Ich möchte unbedingt ihre Freunde und Lehrer kennenlernen. Außerdem zerbreche ich mir den Kopf, was kann ich meiner Freundin schenken? 


Leseproben gibt es auf meinem Buchblog Leseproben für kleine Schmökerratten und im eBook-Sonar und Rezensionen bei Lovelybooks.

Samstag, 14. Oktober 2017

Weihnachtsmänner im neuen Kleid


Endlich habe ich es geschafft und habe für meine Weihnachtsmänner ein neues Outfit besorgt. Vorgehabt hatte ich es schon länger, aber wie es so ist, gibt es natürlich immer etwas Wichtigeres zu erledigen. Doch diesmal habe ich es tatsächlich in Angriff genommen und vor der Adventszeit für „Weihnachtsmann im Weihnachtsstress“ und „Weihnachtsmann hat noch mehr Stress“ von Tom Jay hübsche Cover besorgt. Anschließend habe ich die E-Books gleich bei Amazon und Tolino hochgeladen.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Halloween Anthologie

Gestern überraschte mich der Postbote und brachte mir ein Päckchen. Ich liebe Päckchen, bekomme sie aber leider viel zu selten. Es enthielt Belegexemplare der Halloween Anthologie "Jetzt schlägt's 13" vom Kelebek Verlag. Das Buch ist für Kinder ab 12 Jahre geeignet und bestimmt gesünder als die vielen Süßigkeiten, die am 31.10. verteilt werden. Ich bin mit der Geschichte "Halloweenschreck" beteiligt und neugierig auf die Texte der anderen Autoren.

Samstag, 2. September 2017

Leserunde bei Lovelybooks


Was lange währt, wird sicher gut. Endlich habe ich es geschafft, eine Leserunde für mein Kinderbuch "Ratte Prinz" auf Lovelybooks zu starten. Ich verschenke dort bis zum 15.9.17 fünf Taschenbücher und zehn E-Books. Hoffentlich melden sich viele Leser, die Prinz und Rapunzel kennenlernen möchten. Da es für mich das erste Mal ist, bin ich doch ziemlich nervös.

Montag, 5. Dezember 2016

Eine weitere Weihnachtsgeschichte - Balu aus dem Tierheim



Eine weitere Weihnachtsgeschichte von mir für Kinder gibt es auf der Leselupe.de, einem großen deutschsprachigen Literaturformum. Balu ist ein Welpe, der kurz vor Weihnachten noch immer im Zwinger des Tierheims sitzt, während seine Freunde alle neue Besitzer gefunden haben. Im letzten Jahr hatte ich schon eine Weihnachtsgeschichte geschrieben: „Ein Puppenhaus zu Weihnachten“. Mama und Papa sind am Heiligabend beschäftigt und haben keine Zeit, um mit Riekje zu spielen. Zum Glück wohnt ihr Freund Tino im gleichen Haus. Außerdem habe ich noch „Jana und die rote Wolke“,Zauberschüler Zebu“ und „Zauberin Nasja und das Vogelkind“ auf der Leselupe veröffentlicht.

Sonntag, 27. November 2016

Weihnachts-Textwerkstatt beginnt pünktlich zum 1. Advent



Puh, es ist fast geschafft. Ein paar Geschichten fehlen bis jetzt andere muss ich noch mit Bildern versehen. Aber die Weihnachts-Textwerkstatt ist wieder pünktlich zum 1. Advent gestartet. Diesmal mit meiner Geschichte „Hans-Peters Kampf mit den Lichterketten“.
Das kennt ihr sicherlich auch, entweder sind die Kabel verknotet oder die Lämpchen sind kaputt oder die Ketten sind zu kurz und dabei will man nur mal kurz etwas weihnachtliche Stimmung zaubern, wenn schon die Mücken in der Sonne spielen. Gut, vielleicht will man auch den Nachbarn übertrumpfen, ihn vor Neid erblassen lassen. 

Hans-Peters Kampf mit den Lichterketten
Hans-Peter stand auf der Leiter, pfiff laut und schief Weihnachtslieder und hängte die neue Lichterkette in den Baum im Vorgarten. Diesmal waren es keine weißen Lichter, sondern schöne bunte, die ab und zu die Farbe wechselten. Er hatte sofort zugegriffen, als er im Baumarkt das Sonderangebot entdeckt hatte.
„Sieht aus wie eine Jahrmarktsbude“, spottete Sigrid, als sie zur Haustür herausschaute, um sein Werk zu bewundern. „Kannst du nicht die alte Beleuchtung nehmen?“
„Nein, das sind LEDs, die sind viel sparsamer im Stromverbrauch.“ Hans-Peter führte ein weiteres Kabel durch die Katzenklappe zur Steckdose, dann hängte er eine zweite, bunt blinkende Lichterkette über die Haustür. Anschließend folgte die Bestückung der Regenrinne zur Straßenseite. Sollte er weitere Lichter besorgen? Der Giebel würde geschmückt auch gut aussehen. Vielleicht mit einem Lichtervorhang? Kurz entschlossen fuhr er noch einmal zum Baumarkt und kaufte die fünf letzten langen Lichterketten des Ladens. Gut, die Anschaffungskosten würden sich erst in ein paar Jahren amortisieren. Aber sie zauberten so eine wunderbare Stimmung, selbst wenn es frühlingshaft warm war, die Kirschen blühten und die Rotkehlchen sangen.

Morgen folgt schon die nächste Geschichte. Es lohnt sich wirklich, regelmäßig in der Weihnachts-Textwerkstatt vorbeizuschauen.